NLG

Die Überprüfung der Nervenleitgeschwindigkeiten (NLG) wird unterteilt in die Messung der sensiblen und der motorischen NLG. Bei der sensiblen Messung wird die Haut elektrisch gereizt und das Potential mit Oberflächenelektroden abgeleitet. Auf dem Foto wird der Nervus Medianus (Mittelhandnerv) am Handgelenk gereizt und das Potential am Zeigefinger abgeleitet.

Bei der motorischen Messung wird der Nerv mit einer Oberflächenelektrode gereizt und das Potential über einem Muskel abgeleitet. Wie auf dem Foto zu sehen, erfolgt die Reizung des Mittelhandnerven am Handgelenk und die Ableitung über dem Daumenballen. 

 

Mit dieser Methode kann festgestellt werden, ob Nerven eingeklemmt sind. Es kann auch abgeklärt werden, ob die Nerven generell schlecht leiten.

Zum Einsatz kommt diese Untersuchungsmethode bei folgenden Symptomen oder Erkrankungen:

  • Taubheitsgefühle
  • Kribbelnde Missempfindungen
  • Lähmungen
  • Nerveneinklemmungen (z.B. Carpaltunnelsyndrom)
  • Nervenleitungsstörungen (z.B. durch Diabetes oder Alkohol)



Alte Marktstr. 31

31785 Hameln

Tel.: 05151 / 40 36 70

Fax: 05151 / 40 36 711